Nach Paraguay auswandern

„Auswandern aus Deutschland“ ist ein Thema, dass für viele Deutsche und deutschsprachige EU-Bürger immer interessanter wird - insbesondere zu "Corona-Zeiten"

 

Was vor einigen Jahren noch nach einem exotischen Abenteuer klang, ist heute auch dank der Fernseh- und Medienberichterstattung zu einem greifbaren Thema geworden. Insbesondere das in Europa umsichgreifende "Coronavirus" treibt viele Menschen dazu, umzudenken und Ihr Leben neu auszurichten. Der Schutz der eigenen Gesundheit und der Gesundheit unserer Kinder ist dabei oft maßgeblich der treibende Beweggrund. Sobald erst einmal die Grundsatzentscheidung getroffen ist Deutschland den Rücken zu kehren, stellt sich dann direkt die nächste nicht minder knifflige Frage wohin die Auswanderung gehen soll. Die Republik Paraguay rückt dabei immer mehr in den Fokus vieler Auswanderer. Zugegeben haben die meisten von Ihnen wohl noch nicht wirklich viel über Paraguay als Zielland gehört. 

 

Viele Einwanderer mit denen wir im letzten Jahrzehnt zu tun hatten, berichteten dass es gerade die unkomplizierten Lebensbedingungen und günstigen Lebenshaltungskosten sind, die den Ausschlag für Paraguay gegeben haben. Andere wiederum finden das angenehme Klima, mit seinen über 300 Sonnentagen anziehend oder die „Herzlichkeit der Paraguayer“. Immer mehr Auswanderer, nicht nur aus Europa sondern eben auch aus den Nachbarländern Brasilien und Argentinien, geben hierbei das positive Wirtschaftsklima in Paraguay an, mit einen der niedrigsten Steuersätze weltweit und einer kontinuirlich wachsenden Volkswirtschaft.

 

 

 

Wichtig ist, dass Sie sich vor Ihrer Auswanderung gründlich überlegen, was Sie sich eigentlich von Ihrem neuen Domizil versprechen. Wir freuen uns nach mittlerweile über zehnjähriger Arbeit mit Auswanderern über jede Nachricht die Sie uns zukommen lassen. Gerne können wir Ihnen eine individuelle Hilfestellung anbieten.

 

Wenn Sie in Paraguay ankommen erhalten Sie als EU Staatsbürger ein Touristenvisum, mit welchen Sie sich drei Monate in Paraguay aufhalten können. Dieses kann um weitere drei Monate verlängert werden. Wollen Sie jedoch längerfristig oder gar dauerhaft in Paraguay bleiben, empfiehlt es sich die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Kontaktieren Sie uns einfach diesbezüglich. Generell brauchen Sie lediglich einen Kapitalnachweis von ca. USD 5.000, der für die Dauer des Migrationsprozesses bei einer paraguayischen Bank hinterlegt sein muss und über den Sie direkt nach Erhalt der permanenten Aufenthaltsgenehmigung wieder frei verfügen können. Ferner müssen Sie aus Europa neben Ihrem gültigen Reisepass, eine Geburtsurkunde, ein überbeglaubigtes Führungszeugnis, wenn zutreffend eine Heirats- bzw Scheidungsurkunde sowie bei schulpflichtigen Kindern ein aktuelles Schulzeugnis mit Stempel des Kultusministeriums mitbringen. Alle Dokumente müssen vorab bei der Paraguayischen Botschaft in Berlin oder dem Generalkonsulat in Frankfurt am Main legalisiert werden. Das klingt erstmal alles relativ komplex, ist aber mit der richtigen Unterstützung schnell und einfach zu bewerkstelligen.